Reisefinder

Im Reisefinder sehen Sie in welchem Monat wir Reisen anbieten


weitere Informationen

    Reiseleitung

    Dr. Ursula Prügger >>>

    Termin

    April 2021 (5 Tage)

    Reisepreis

    EUR ,– pro Person im DZ ab / bis Mailand, Gerne sind wir Ihnen bei der Anreise behilflich

    Einzelzimmer + EUR ,–
    Mind. 10 – max. 15 Gäste
    Anzahlung EUR ,– p. P.

    Anmeldeschluss

    Januar 2021 / danach auf Anfrage

    Buchungsanfrage

    Italienische Tulpenmanie und das Gold am Gardasee

    Ausgangspunkt für Ihre Erkundungen bildet der Gardasee, mit seinem 150 km umfassenden Ufer, Italiens grösster See. Er ist für sein einzigartiges mediterranes Klima und die üppige südländische Vegetation mit den goldig leuchtenden Zitronen in den zahlreichen Gärten, sowie den malerischen und andererseits mondänen Orten berühmt.

    Vom südlichen Ende des Lago di Garda, etwa 10 km entfernt, liegt einer der aussergewöhnlichsten Gartenanlagen der Welt: der Landschaftspark Sigurtà in Valeggio sul Mincio, in der Provinz Verona. Das etwa 40 km vom Gardasee entfernte Weinanbaugebiet Franciacorta hat Prickelndes zu bieten: Italiens feinste Perlen schäumen hier, Spitzensekt mit der klassischen Flaschengärung, der als König der italienischen Schaumweine gilt.

    Gärten

    Der private, öffentlich zugänglichen Parco Sigurtà, 2013 zum «Schönsten Park Italiens» gekürt, nahm 2015 den zweiten Platz beim Europäischen Gartenpreis ein. Der italienische Garten mit Elementen des englischen Landschaftsgartens dehnt sich mit einer Fläche von 60 ha auf hügeligem Gelände längs des linken Ufers des Flusses Mincio aus.

    Das ganze Jahr über wechseln sich tausende Blumen in ihrer Pracht ab. Den ersten Höhepunkt bilden die Tulpen im März und April. Über eine Million Blüten von 300 verschiedenen Tulpensorten füllen Wiesen, Beete und im Wasser verankerte Tröge. Für dieses Ereignis hat sich der Begriff der «Tulipanomania» eingebürgert. Es ist nach dem holländischen Keukenhof die zweitgrösste Tulpenanlage in Europa. Sie wurde 2019 mit dem World Tulip Award ausgezeichnet - eine Ehre, die lediglich den herausragendsten Tulpenblüten der Welt zuteilwird.

    Zwei exklusive Gärten beherbergt das elegante Gardone Riviera am westlichen Seeufer.

    Eine «Musterkollektion an Weltgegenden», mit diesen Worten beschreibt André Heller seinen Giardino Botanico. Dank eines Klimas, das er als «Luft des Glücks» beschreibt, gelang es ihm mit den Jahren, dieses Stück Land in einen Paradiesgarten mit Pflanzen aus der ganzen Welt zu verwandeln. Die unglaubliche Vielfalt geht im Garten eine harmonische Verbindung ein, mit der mediterranen Landschaft und den zeitgenössischen Skulpturen von Künstlern internationalen Niveaus wie Keith Haring oder Roy Lichtenstein. Der Besucher begibt sich auf eine aussergewöhnliche Reise – in eine Welt, die Natur und Kunst verbindet. Sowohl eine Gebirgslandschaft als auch Wassergärten und asiatische Zengärten machen den Heller-Garten weltberühmt. Auf über 10’000 m2 sind 2’000 Pflanzen aus allen Kontinenten zu bewundern.

    Auch im Vittoriale degli Italiani (Siegesdenkmal der Italiener) mit seinen Gärten, Gebäuden und Wasserwegen, greifen auf andere Weise, Natur und Kunst ineinander und bieten spektakuläre Panorama. Es handelt es sich wohl um den einzigen Garten auf der Welt mit einem Schiff – ein faszinierendes Erinnerungsstück. Die berühmte Zitadelle ist dem Dichter und Schriftsteller Gabriele D’Annunzio gewidmet.

    Die herrlichen Gärten auf der Garda Insel erreichen Sie per Privatboot. In Terrassen mit geschickt modellierten Hecken, Palmen, Oleander, Kaki- Zitronen-, Orangen-, Grapefruits-, Granatapfel- sowie Olivenbäumen angelegt, umrahmt die Gartenanlage den Palazzo im venezianischen Stil. Zypressen, Bougainvillea und eine Vielfalt anderer mediterraner Pflanzen und Blumen vervollständigen diese Idylle. Der eindrucksvollste und wildeste Teil liegt im flachen Bereich der Isola del Garda. Hier gedeihen typisch mediterrane Gewächse, wie immergrüne Zypressen, Sumpfzypressen, Zedern, Lorbeerbäume sowie verschiedene Arten von Sträuchern und Essenzen.

    Am Westufer des Gardasees, der sich besonders milder Temperaturen erfreut, beginnt das Reich der Gardasee-Zitronen, die seit dem 13. Jahrhundert angebaut werden. Der Export nach ganz Nordeuropa fand schon zu Goethes Zeiten statt. Zitronen werden auf Terrassen in den für den Gardasee berühmten speziellen historischen Gewächshäusern, den Limonaie oder Zitronenhäusern kultiviert. Sie schützen die Zitrusgewächse vor dem kalten Wind aus den Bergen und fangen Wärme und Licht vom See ein. Die Zitronenhäuser bieten Platz für acht bis neun Meter hohe Zitronenbäume.

    Im Schaumweinparadies Franciacorta verbirgt sich auch der bezaubernde Garten des Castello Quistini.

    Einige ausgewählte private Gärten am Gardasee und in dessen Umgebung runden dieses facettenreiche Programm ab.

     

    Leibliches Wohl

    Ein Gourmet-Streifzug ergänzt diese Gartenreise und gibt einen exquisiten Eindruck der traditionellen und neu interpretierten Küche des Gebietes um den Gardasee mit seinen lokalen Produkten.

    CORONA

    Viele unserer Gäste haben Ihre Reise, aufgrund der coronabedingten Stornierung, auf Reisen 2021 umgebucht. Dafür herzlichen Dank.
    Allen Gästen die sich nicht entscheiden konnten wurden ihre Zahlungen innnerhalb 2 Tagen rückerstattet.

    NEWSLETTER
    **Gärten und Feine LebensArt**
    Neue Informationen - 1x pro Monat

    Newsletter kostenlos

    Keine Weitergabe Ihrer E-Adresse