Reisefinder

Im Reisefinder sehen Sie in welchem Monat wir Reisen anbieten


Sehr geehrter Herr Baur, sehr geehrte Frau Rehm,

die Irland-Reise war eine unserer schönsten Gartenreisen in Europa! Jeder Garten, besonders die Privatgärten, waren auf ihre Art etwas Besonderes. 

Frau Mattern führte uns zu diesen von ihr ausgewählten Gärten und hatte zwischendurch tolle Überraschungen, die nicht im Programm standen.

Die Hotels waren für unsere kleine Gruppe das Ideale. Jeden Lunch, ob Picknick oder in einem Lokal, und an allen Abendessen durften wir das hervorragende Essen immer an einem mit Blumen dekorierten Platz einnehmen – stets ein Genuss.

Wenn das tolle Wetter wieder mit zu buchen wäre, würden wir die Reise sofort wieder antreten.

Herzlichen Dank für die schöne Zeit!

Holger Lang mit Frau   02.07.2018

**********

Sehr geehrte Frau Rehm,
Wir durften wieder eine wunderbare Gartenreise erleben!
Die individuell ausgewählten Privatgärten im Südwesten Irlands begeisterten mit ihrer Vielfalt.
Sie wurden ergänzt durch rustikale Picknicks mit Spezialitäten der Region an ungewöhnlichen Orten.
Umrahmt von gemütlichen Familienhotels wurde die Reise zu einem wunderbaren Erlebnis, insbesondere dank der charmanten und perfekten Präsentation durch Frau Mattern!

Mit freundlichen Grüßen
Sigrid und Helmut Pohl  11.06.2018

**********

Lieber Herr Baur, liebes Hortifina-Team,

bei dieser wunderbaren Reise mit den in vieler Hinsicht eindrucksvollen und herrlichen Gärten hat man sich immer gefragt, was war so faszinierend an Irland – war es die hervorragende Führung durch die Gärten oder die Gartenbesitzer, die Gärtnerinnen, die Gärtner oder schlichtweg die Gärten selbst mit den verschiedenen, vorher noch nie gesehenen Bäume und Blumen.

Die Antwort soll ein kleines – abgewandeltes – Gedicht von Wilhelm Busch geben:

  • Der Himmel ist blau, die Wolken ziehen
  • Ich schlendere durch das satte Grün und denke an meine Gefühle
  • Die Sache ist mir nicht genehm, ich ärgere mich fast darüber
  • Die Gärten sind schön, trotz alledem, „Die Frau MATTERN“ ist mir lieber! (Frei nach Wilhelm Busch)

Mit herzliche Grüßen, Ihre

Dr. Hermann Bockhorn und Dr. Arngard Bockhorn   06.06.2018

**********

Liebe Frau Rehm,

ich möchte Ihnen einen kurzen Bericht über die Reise zum Lago Maggiore im April 2018 geben. Das prachtvolle Hotel „ VILLA AMINTA“ mit seinem speziellen Landungssteg unmittelbar am Hotel, war schon einmal ein „Volltreffer“. Wer Sinn verspürt für dieses Ambiente aus der Zeit der "Belle „Epoque“ wird begeistert sein!

Alle Ziele dieser Reise waren hervorragend organisiert und wurden von den beiden Reiseleiterinnen ausführlich erklärt. Hier möchte ich Frau Mattern als Botanikerin besonders erwähnen. Carola – gebürtig und aufgewachsen am Lago Maggiore – konnte uns die Geschichte und die Entwicklung der Region gut erklären.

Jeder Besichtigungstermin – ob mit Bus oder unserem Privatboot – hat meine Erwartungen erfüllt. Das umfangreiche Puppenmuseum, die drei Inseln am Lago Maggiore und die Villa Taranto (einmalig in Europa) waren für mich eine Zusätzliche Überraschung.

Das Wetter war leider kühl und regnerisch – kaum über 15 Grad Tagestemperatur (ohne Sonne). Kamelien lieben dieses Wetter und Kamelien-Freunde wissen das!

Ich wünsche Ihnen und HORTIFINA einen schönen Sommer.

Mit freundlichen Grüßen

Edelgard Kreft  25.04.2018

**********

Sehr geehrte Frau Rehm,

die "Gartenparadiese in der Normandie" waren wieder eine perfekte Inszenierung aus Gartenidylle, herrlichen Landschaften und liebenswürdigen Menschen; gekrönt von Kultur und Gourmet, meisterhaft dirigiert von Frau Anke Mattern!

Wir haben unsere 10. Gartenreise genossen.

Herzliche Grüße von Sigrid und Helmut Pohl / September 2016

**********

Juni 2015

Hallo Familie Baur,

diese Reise in die Bretagne war wieder etwas ganz Besonderes. Die Leidenschaft fürs Gärtnern, sich fühlen wie ein kleiner König - das ist die Bretagne!

Mit dem räuberischen Blick der Korsaren den Blick übers Meer schweifen lassen, das Gefühl am Ende der Welt zu sein am Cap finistére - das ist die Bretagne!

Felsen, die sich wie Ungeheuer bei Ebbe aus den Fluten erheben und die hilflos gestrandeten Schifflein der Menschen - das ist die Bretagne!

Abgerundet mit köstlichen Menues und den Kreationen der Weinbauern - das war unsere Reise in die Bretagne!

Herzlichen Dank auch an Frau Mattern

Dr. Margareta Döring

**********

Sehr geehrter Herr Bauer, sehr geehrte Frau Rehm,

ihre Gartenreise nach Frankreich an die Loire war der absolute Höhepunkt meiner diesjährigen Reisen. Ich bin immer begeistert, wenn Reiseziele geboten werden, die man nicht so ohne weiteres sonst finden kann. Frau Mattern hat es wieder einmal verstanden, ein vielseitiges und interessantes Programm zusammenzustellen. Ich bin sehr erfreut, dass Sie einen neuen Markt für Gartenfernreisen aufgreifen und damit aus meiner Sicht Ihren Anspruch mit „Hortifina – Finest Garden Travel“ bestens gerecht werden.

Beate Schoening / 15. Oktober 2015

**********

Sehr geehrte Herr und Frau Baur,

nun sind es schon drei Wochen, seit ich zurück bin von der eindrücklichen Reise in und um Island. Die Reise war ausgesprochen abenteuerlich in vieler Hinsicht. Spektakulär war nicht übertrieben.  Die Geländefahrzeuge waren eindrücklich groß und kompakt, wenn auch etwas eng für 10 Personen, die über so lange Zeit auf engem Raum zusammen saßen.

Die Touren waren bis ins Mark "erschütternd" durch die stundenlangen Naturstraßen- Fahrten in der traumhaften, einzigartigen Landschaft, die vielseitiger nicht hätte sein können. Durch diese archaisch- schlichten Lava Wüsten-Weiten hätten wir nicht sicherer gefahren werden können, und doch, es war ein Abenteuer, im besten Sinne.

Abenteuerlich waren auch die bizarren Formationen der Lava Brüche, vor allem im Lavapark. Sie regten meine wildesten Künstler-Phantasien an, sodass ich dort stundenlang hätte verweilen können, zwischen den Gnomen, Kobolden Elfenkönigen und Zwergen. Dass hier die keltische und isländische Mythologie noch immer sehr lebendig existiert, ist nicht verwunderlich. Die Gruppe galoppierte leider viel zu schnell durch diese Gegend, vielleicht versuchte sie vor den Ungeheuern zu flüchten,  schade.

Dann war da die gruselig, schaurig schöne Gletschertour, über weichen Gletscher- Schnee und Spalten, die dann leider im Nebel endete, man konnte nichts mehr sehen. Die Belohnung  zwei Polarfüchse, die  überraschend nah auftauchten, auf einem nahen Grat saßen und uns etwas überheblich, oder war es mitleidig? von oben herab betrachtet, im sicheren Bewusstsein, dass wir sie in dieser unwegsamen Gegend nie erreichen würden. Lange, und doch wie so oft viel zu kurz durften wir den stolzen Fuchs beobachten. Sogar unser einheimischer Fahrer kam ins Jagdfieber.

Sie merken liebe Herr und Frau Baur, die Reise hat mir richtig Spaß gemacht, auch wenn ich öfter und länger angehalten hätte. Das eine oder andere Hotel hätte ich auch weglassen können, z.T. waren sie einfach zu sehr renovierungsbedürftig. (Fosshotel in Reykholt, oder das Hotel Edda i Skogum,). Das Essen war meistens sehr gut. Die Picknicks und der Besuch bei der Bauersfamilie von Stefan fand ich besonders nett und aufschlussreich was die Natur und das typische Leben der Menschen auf dem Land anging. Auch den Besuch bei den Islandpferden hätte ich nicht missen mögen. Gerne wäre ich noch auf den Rücken eines Pferdes gestiegen, dazu war keine Zeit.

Frau Anke Mattern war eine sehr gute, fröhliche Reiseleiterin, mit einem professionellen Umgang auch mit schwierigen Personen, Situationen, Land und Leuten. Sie hatte Ideen, Initiative konnte spontan auch mal umdisponieren und ich genoss die Mischung von Wissen, Stil, Humor und Unkompliziertheit, die auf einer so "dichten" Reise sehr gut tat. Kompliment, mit ihr haben sie eine sehr gute Wahl getroffen. Und nun zu unserem Fahrer Þorsteinn Helgi Steinarsson: Er war absolut großartig in seiner stoischen Ruhe und, offensichtlich sehr erfahrenen Art und Weise, uns durch diese zum Teil doch sehr unwegsamen Gegenden, zu steuern. Ohne ihn hätte ich das Land nicht so entspannt betrachten könne. Seine kraftvolle Entschlossenheit in den langen einsamen und fahrtechnisch anspruchsvollen Strecken tat gut. Er war auch sehr rücksichtsvoll und hatte ein großes Wissen, das wir leider viel zu wenig abfragen konnten, da die Hörsprechgarnitur und die Lautsprecher eher schlecht waren.

Ich hoffe das ist ausführlich genug  Ich danke Ihnen von Herzen für die schöne Erfahrung, die ich durch ihre Agentur erleben durfte.

Marlys Sennheiser  25. August 2014

**********
 

Sehr geehrter Herr Baur, liebe Frau Rehm,

bei unserem letzten Telefonat vor der Abreise nach England baten Sie mich darum, nach Rückkehr meine Reiseeindrücke an Sie weiterzugeben. Eigentlich reagiere ich darauf eher selten! Aber... diese Reise war einzigartig!!!  Meine Freundin, Frau Heidrun Klüpfel, die die Cotswolds mit mir zusammen besuchte, und ich waren von der Ausführung, Hotelunterbringung und vor allen Dingen von Frau Anke Mattern begeistert. Es stimmte einfach alles, die Schönheit der wundervollen Gärten und die Gastfreundschaft der englischen Gastgeber und das “Verwöhn Programm” von Frau Mattern mit herrlichem Lunch und immer gutem Wein. Wir kamen uns vor wie im Paradies! Dies war unsere erste Gartenreise aber mit Sicherheit nicht die letzte! Ich warte schon gespannt auf den Katalog 2014!

Mit den besten Grüßen

Ursula Eggert / 8. Juli 2013

**********
 

Romantik in den Gärten der Cotswolds 25. Juni – 1. Juli 2011

Ein Highlight unter den Gartenreisen. Bei dieser Gartenreise stimmt einfach alles: – Botanische Entdeckungsreisen in Gärten und Parks unter fachkundiger Führung von Anke Mattern – Besuch exclusiver wunderschöner Privatgärten mit liebevoll arrangierten Picknicks - Unterkunft in einem ruhig gelegenen, komfortablen und gemütlichen Hotel mit vorzüglicher Küche. Für Gartenfreunde ohne Einschränkung zu empfehlen.

Ulrike Leutheusser

**********

Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr Baur

Die mit Ihnen durchgeführte Reise "Südenglands Privatgärten" und "Lady`s Day in Royal Ascot " hat alle unsere Vorstellungen einer Gartenreise übertroffen.

Schon vor der Reise waren wir über Ihren Anruf überrascht als Sie nachgefragt haben ob alle Vorbereitungen in Ordnung sind, ob wir gesund sind und die Reise unbeschwert antreten können. Um solche Dinge hatte sich  zuvor noch nie jemand gekümmert. Vielen Dank.

In England angekommen wurden wir sehr freundlich von Ihren Reiseleiterinnen begrüßt und nun konnte das Programm wie angekündigt beginnen. Wir hatten das Glück, daß wir die gesamte Woche alle Gärten bei strahlendem Sonnenschein besuchen und besichtigen konnten. Es war immer und überall ein grandioses Erlebnis was uns alles geboten wurde.

Der Höhepunkt war Lady`Day in Royal Ascot - dies muss man einfach gesehen und erlebt haben - man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Nach vielen sehr schönen Eindrücken jeden Tag, wurden wir in unserem Hotel Plumber Manor Country House in Sturminster Newton herzlich empfangen und immer sehr gut bewirtet. Das Hotel und die dazugehörige Anlage war einfach traumhaft. Erholung und Ruhe pur.

Nicht vergessen möchten wir Ihrer Reiseleitung - Frau Anke Mattern - ganz herzlich zu danken. Sie hat uns von früh bis spät wie eine Mutter umsorgt, war uns sehr behilflich da wir der Sprache nicht ganz mächtig waren. Der gesamte Ablauf war bestens geplant und Frau Mattern hat alles aber wirklich vorbildlich gemeistert. Ihr können wir ein ganz großes " Lob " aussprechen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mannschaft alles Gute. Ich hoffe und denke - vorausgesetzt wir bleiben gesund - , daß wir eine weitere Gartenreise mit "BAUR - REISEN " unternehmen können.

Mit freundlichen Grüßen aus Bühlertann Margot und Hans Holz / Juli 2014

**********

AKTUELLES

Datenschutz Wir garantieren, dass Ihre persönlichen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, sicher aufbewahrt sind und nicht weiterverkauft werden.

NEWSLETTER
Newsletter anmelden >>>

Zusendung 1x pro Monat
Keine Weitergabe Ihrer E-Adresse